Was ist ein Drachenboot?  

Ein Drachenboot ist ein ca. 13 Meter langes und etwa 250 kg schweres, offenes Paddelboot, das ursprünglich aus China stammt. Zumeist stellt es durch Bemalung und/oder Schnitzarbeiten sowie einen dekorativen Drachenkopf und -schwanz einen stilisierten chinesischen Drachen dar. Die Boote werden heute weltweit als Sportboote oder bei Veranstaltungen verwendet und auch dann als Drachenboot bezeichnet, wenn auf die dekorativen Elemente verzichtet wird. Eine Drachenboot-Besatzung besteht im Regelfall aus 20 Paddlern, einem Steuermann bzw. einer Steuerfrau sowie bei Rennen einer Trommlerin bzw. einem Trommler.

 

Wie ist der Drachenbootsport entstanden?

Die Geschichte von Drachenbootrennen ist sehr stark durch Mythen geprägt, in deren Mittelpunkt jedoch immer der Drache steht. Drachenbootrennen sind Teil des Drachenbootfestes oder auch Duanwu-Festes, das am fünften Tag des fünften Mondmonats nach dem chinesischen Mondkalender stattfindet. Der populärsten Legende nach erinnert das Drachenbootfest an den Versuch, den chinesischen Nationaldichter Qu Yuan im Jahre 277 v. Chr. vor dem Ertrinken zu retten.

Angeblich werden seitdem zu Ehren des Dichters Drachenbootrennen veranstaltet. Das Duanwu-Fest gab es allerdings schon bevor Qu Yuan geboren war. Das Duanwu-Fest ist das Fest der Wuyue, einem alten Volksstamm dessen Totem der Drache war. Die Wuyue brachten an diesem Tag Opfer zu Ehren des Drachen. Eine andere Theorie besagt, dass die Boote mit den geschnitzten Drachenköpfen benutzt wurden, um bei Überschwemmungen die Drachen im Wasser zu beruhigen. Und in der chinesischen Provinz Zhejiang wird der Ursprung der Rennen auf den König von Yue, Gou Jian, zurückgeführt, der nach einer militärischen Niederlage seine Truppen in Drachenbootrennen trainierte und mit ihrer Hilfe den Staat Chu wieder errichteten konnte.

Wer kann bei uns mitmachen?  

Bei uns ist jeder willkommen, der Interesse am Drachenbootsport hat, unabhängig von Alter und Geschlecht. Vorkenntnisse sind von Vorteil, eine gewisse Grundfitness kann auch nicht schaden.

 Wie alt darf/muss ich sein?  

Egal! Das Schöne am Drachenbootsport ist, dass man – eine gewisse Fitness und regelmäßiges Training vorausgesetzt – auch in einem Alter noch mitpaddeln kann, in dem man bei anderen Sportarten schon längst ans Aufhören denkt. Die Altersspanne unserer Teammitglieder liegt zwischen Anfang 20 und Anfang 50.

Wann trainiert Ihr?

Wir treffen uns jeden Sonntag um 11:30 Uhr sowie im Sommer donnerstags ab 18:30 Uhr am Vereinsheim des Hannoverschen Kanu Clubs (HKC) v. 1921 e.V, Karl-Thiele-Weg 20 (Maschsee-Westufer). Ein Probetraining ist in der Regel auch kurzfristig möglich. Nimm doch einfach Kontakt zu uns auf!

Was ziehe ich bloß an?  

Das hängt natürlich vom Wetter ab, nur eins ist klar: Nass wirst Du so oder so, das gehört dazu. Im Winter empfiehlt sich daher möglichst wasser- und windabweisende Oberbekleidung, im Sommer genügt leichte Sportbekleidung.

Die Teambekleidung für Regatten und öffentliche Auftritte kann käuflich erworben werden.

Muss ich Vereinsmitglied werden, um bei Euch mitmachen zu dürfen?

Ja, wenn Ihr Euch entscheidet bei uns mitzupaddeln, müsst Ihr dem Hannoverschen Kanu Club (HKC) v. 1921 e.V. beitreten. Der Verein stellt Boote, Umkleidemöglichkeiten, einen Fitnessraum etc. und verfügt über ein schönes Vereinsheim, auf dessen Terrasse man nach dem Training die Sonne genießen kann.

Bis es aber so weit ist, lassen wir Euch ausreichend Zeit herauszufinden, ob Euch das Paddeln liegt oder nicht.

Was kostet mich das?  

HKC-Jahresbeitrag (Stand Sept. 2017):

  • Einzelmitglied ab 18 Jahre: 155€/Jahr + einmalig 25€ Aufnahmegebührt
  • Familie inkl. Kinder bis 18 Jahre 217€/Jahr + einmalig 25€ Aufnahmegebühr

Den aktuellen HKC-Jahresbeitrag sowie weitere Informationen zum HKC findet ihr hier.

Paddeln – ist das anstrengend?

Wie bei jeder neuen Sportart gehört ein ordentlicher Muskelkater anfangs dazu, der aber nach ein paar Wochen vergessen ist. Auch die Regatten sind in der Regel recht anstrengend, aber dafür ist es ein absolut mitreißendes Erlebnis, bei einem Drachenbootrennen im Boot zu sitzen!

Nehmt Ihr an Wettkämpfen teil?  

Ja, wir nehmen während der Sommersaison an mehreren Regatten im In- und Ausland teil. Den Saisonauftakt bildet traditionell die große Pfingstregatta des HKC auf dem Maschsee, bei der wir mehrfach Plätze auf dem Siegerpodest belegen konnten. In den vergangenen Jahren haben wir auch auf Regatten im Ausland (Frankreich, Österreich, Hongkong) gute Platzierungen erzielen können.

Und auch in den Wintermonaten nehmen wir an Regatten teil. Hier ist insbesondere der IndoorCup im Nettebad Osnabrück zu nennen.

Es wird also einiges geboten…

Wie nehme ich Kontakt mit Euch auf?

FACEBOOK

oder einfach per Mail an:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!